Neue Reifen: Produkt Neuigkeiten der Hersteller - Präsentation des nordischen Reifens Yokohama IceGuard iG60

Yokohama IceGuard iG60: spikeloser Nordic Reifen für den europäischen Markt

Neue Reifen am 16.03.18 von Yannick O'Conor

Anlässlich des Internationalen Autosalons in Genf hat Yokohama seinen neuen unbespikten nordischen Reifen vorgestellt: den IceGuard iG60.

Yokohama iceGUARD_iG60 Der Yokohama IceGuard iG60 ist für Autofahrer bestimmt, die häufig extremen winterlichen Bedingungen ausgesetzt sind. - Bild-Credit © : Yokohama

Wichtigster Absatzmarkt: Nordeuropa

Auf dem Autosalon in Genf hat Yokohama mit dem iG60 seinen neuesten Reifen aus der IceGuard-Serie präsentiert. Der unbespikte nordische Pkw-Reifen wird zunächst auf dem in Nordeuropa und Russland auf den Markt gebracht und dann nach und nach auch in anderen Märkten in Asien und Europa erhältlich sein. In Japan wurde der Reifen bereits 2017 unter dem Namen IceGuard 6 vorgestellt.

Yokohama_iceGUARD_iG60Bild-Credit © : Yokohama

Leistungsstärke für strenge Winter

Yokohama hat für seine nordische Reifenserie IceGuard drei Hauptleistungsmerkmale entwickelt: Effizienz auf Glatteis, Laufleistung und geringer Kraftstoffverbrauch. Mit dem Reifen iG60 kommt nun eine weitere Schlüsselleistung hinzu: Der Reifen verfügt über stark verbesserte Nassfahreigenschaften. 

Das asymmetrische Profil des IceGuard iG60 wurde zur Verbesserung der Leistungen des Reifens auf Glatteis entwickelt, es verfügt über eine größere Bodenaufstandsfläche. Hinzu kommt noch eine spezielle Gummimischung, die für einen verbesserten Grip auf winterlichen Oberflächen sorgt. Mikro-Kügelchen in der Gummimischung absorbieren überschüssiges Wasser auf der Fahrbahn und verhindern so das Rutschen des Reifens, während das Silica dafür sorgt, dass der Reifen auch bei kalter Witterung weich bleibt. Orangenöl, eine Besonderheit der Yokohama-Reifen, soll die Laufleistung erhöhen und gleichzeitig für ein hohes Leistungsniveau über die Lebensdauer sorgen. Dank dieser Technologie soll der neue Reifen auf Glatteis um 15 % und auf nasser Fahrbahn um 5 % effizienter als sein Vorgänger IceGuard iG50 Plus sein. Ein weiteres Argument für den Kauf des Yokohama-Reifen.

Die doppelten Mikrorillen auf der Lauffläche sollen außerdem für eine verbesserte Haftung des Reifens auf Eis, die Außenseite der Lauffläche für optimale Leistungen auf Schnee sorgen. Die 3D-Lamellen auf den Vollgummi-Schulterblöcken sollen die Festigkeit erhöhen und sorgen laut Yokohama für eine präzise Richtungsstabilität.

Verfügbarkeit

Der nordische Reifen Yokohama IceGuard IG60 kommt diesen Herbst in 102 Größen für Felgengrößen von 13 bis 19 Zoll auf den Markt.