Von Reifenhersteller organisierte Veranstaltungen - Michelin präsentiert seine Reifenstudie Visionary Concept
Center

Michelin präsentiert seine Reifenstudie Visionary Concept

Hersteller am 21.06.17 von Yannick O’Conor

Anlässlich des globalen Forums „Movin’On by Michlin" für nachhaltige Mobilität in Montreal stellte Michelin seine neue Reifenstudie mit dem Namen Visionary Concept vor.

Michelin_Vision Der Visionary Concept von Michelin soll ohne Luft und biologisch abbaubar sein und sich an die Benutzerbedürfnisse anpassen können. - Bild-Credit © : Michelin

Umweltfreundliche Innovationen und die Kreislaufwirtschaft

Michelins Vision ist ehrgeizig: Mit dem Visionary Concept präsentiert der französische Reifenhersteller einen Reifen, der ohne Luft rollt, recycelbar ist, mit dem Internet verbunden werden kann und über eine Lauffläche verfügt, die per 3D-Printverfahren an die Bedürfnisse seiner Nutzer angepasst werden kann! Die Präsentation des Reifens lädt zum Träumen ein. Für den französischen Reifenhersteller war das globalen Forum „Movin’On by Michelin" der perfekte Ort, um zu demonstrieren, dass das Thema der nachhaltigen Mobilität für Michelin an erster Stelle steht.

"Die Reifenstudie Visionary Concept ist geballtes Michelin Know-how, das aus Kreativität, Willenskraft und Leidenschaft der Michelin Forscher entstanden", erklärt Jean-Dominique Senard, CEO bei Michelin. "Bei dieser Studie werden viele der Werte umgesetzt, für die Michelin eintritt: Förderung der Kreislaufwirtschaft, Kategorische Ablehnung einer geplanten Obsoleszenz von Produkten sowie die Wertschätzung positiver Technologien. Der Visionary ist mehr als nur ein Traum von Ingenieuren, sondern vielmehr eine mit Hilfe von Technologien, die bereits in den Labors von Michelin entwickelt werden, greifbare Wirklichkeit." Für die Realisierung dieses Konzeptreifens waren übrigens 19 Patente erforderlich.

Dieser Reifen macht alles mit - egal wohin Sie fahren

Der Visionary Concept soll der erste Reifen weltweit sein, der sein Laufflächendesign an seine Fahrumgebung anpassen kann.

Eine Schnittstelle zum Fahrzeug soll es dem Fahrer ermöglichen, sein Ziel auzuwählen und dem Reifen damit vorzugeben, welche Art von Reifen benötigt wird, um dem entsprechenden Straßentyp gerecht zu werden. Müsste der Reifentyp geändert werden, würde die Schnittstelle den Fahrer zu einem unabhängigen 3D-Drucker führen. Im 3D-Printverfahren bekäme der Reifen dort eine Gummischicht aufgedruckt, deren Profilierung an die klimatischen Bedingungen angepasst wäre.

Die wabenförmige und luftlose Innenstruktur des Visionary Concept soll das Fahrzeug ausreichend stützen und ein sicheres Fahrverhalten garantieren. Diese Struktur würde dann logischerweise auch Reifenplatzer oder Pannen verhindern. Der Visionary Concept soll außerdem zu 100% recycelbar und biologisch abbaubar sein.

Entdecken Sie den neuen Michelin Visionary Concept: