Von Reifenhersteller organisierte Veranstaltungen - Goodyear-Reifentechnologie für Elektrofahrzeuge

Goodyear präsentiert Prototyp mit Electric Drive-Technologie

Hersteller am 12.03.18 von Yannick O'Conor

Auf dem Internationalen Autosalon in Genf hat Goodyear die neue Electric Drive Technologie für Elektrofahrzeuge präsentiert. Als Antwort auf die Herausforderungen umweltfreundlicher Mobilität bringt Goodyear den EfficientGrip Performance Reifen mit der neuen Reifeninnovation 2019 auf den Markt.

Goodyear EfficientGrip Performance Electric Drive Ein Prototyp des Reifens Efficient Grip Performance mit Electric Drive-Technology wurde in Genf präsentiert. - Bild-Credit © : Goodyear

Prototyp für den wachsenden Markt der Elektroautos 

Auf dem Internationalen Autosalon in Genf hat Goodyear zahlreiche Lösungskonzepte zur Mobilität von Morgen vorgestellt. Neben dem Moos-Reifen „Oxygene“, hat der amerikanische Reifenhersteller einen Prototyp vorgestellt, der für den Einsatz in Elektroautos konstruiert wurde.

Der Reifen mit dem etwas sperrigen Namen Goodyear EfficientGrip Performance mit Electric Drive Technology soll bereits 2019 auf den europäischen Markt kommen. „Zunehmende Regulierungen zur Emmissionsreduzierung, der Wunsch nach weniger Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und schnelle Fortschritte bei der Akkuentwicklung – all diese Punkte bilden ein ideales Umfeld für Elektrofahrzeuge,“ sagt Jürgen Titz, Vorsitzender der Geschäftsführung D-A-CH bei Goodyear. „In Zusammenarbeit mit Automobilherstellern führen wir im kommenden Jahr die Electric Drive Technology ein, die wir eigens für die speziellen Anforderungen dieses wachsenden Fahrzeugsegments entwickelt haben.“

Bessere Laufleistung und höhere Reichweite

Die Electric Drive Technologie zeichnet sich laut Goodyear durch verschiedene Leistungsmerkale aus, die wichtige Aspekte der E-Mobilität berücksichtigen. Man weiß über die Technologe, dass sie den Rollwiderstand des Reifens und somit die Autonomie des Fahrzeugs verbessern soll. Die feinen Lamellen auf der gesamten Lauffläche sollen die Kontaktfläche des Reifens mit der Fahrbahn im Vergleich zu den traditionellen Radialrillen vergrößern und auf diese Weise die höheren Drehmomente besser ausgleichen. Auch eine Reduzierung der Geräuschemission soll dadurch erreicht werden. Elektroautos sind durch das Gewicht der Batterie schwere als gewöhnliche Pkw. Goodyear hat daher die Reifenhüllkurve verbessert, um die Tragfähigkeit des Reifens ohne Leistungseinbüßen zu erhöhen.

Die Materialien der Laufflächenmischung wurden so ausgewählt, dass sie einen ultraniedrigen Rollwiderstand bieten. Das Design der Flanken soll ebenfalls zur Verbesserung der gesamten Aerodynamik beitragen, in dem sie die Rotationsmasse des Reifens verringern.

„Goodyear blickt in diesem Jahr auf eine 120-jährige Tradition zurück. Dabei standen innovative Produkte, welche die Transportwelt verändern, stets im Mittelpunkt. Der Prototyp des EfficientGrip Performance mit Electric Drive Technology zeigt, dass Goodyear auf dem Weg in die Zukunft der Mobilität weiterhin führend ist“, betont Titz zum Abschluss.

 

Detailansichten des Reifens sehen Sie im Video: